• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

Im Spiegel des Anderen

Heimat – was ist das eigentlich? Und wo soll die Heimat sein, wenn man sich in zwei Kulturen gleichzeitig zuhause fühlt? Oder vermeintlich zwei Heimaten hat, aber in jeder irgendwie fremd ist?
Sieben Interviews mit in Freiburg lebenden Chinesen geben einige Antworten auf diese Fragen.

Weiterlesen

Gedanken über den Vortrag „36 Strategeme“ von Prof. Senger

Ein Stelldichein mit altchinesischer Weisheit - Ein paar Gedanken über den Vortrag „36 Strategeme“ von Prof. Senger

Vor einigen Tagen, als Xi, der chinesische Staatspräsident, in Europa weilte, sprach er den EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy an, dass Europa etwas chinesischer Weisheit gut tun würde. Jeder Chinese, der diese Sätze liest, würde schmunzeln und sich etwas dabei denken.

Weiterlesen

Sinologiekurse in China im Trend

In China wird die traditionelle Sinologie als GuoXue genannt, Die Lehre des Landes. Eine Zeitlang wurde sie als rückständig belächelt, von der westlichen Kultur verdrängt und geriet ziemlich in Vergessenheit.
In den letzten Jahren wurde der Ruf nach der eigenen Kultur immer lauter; mit dem steigenden Selbstbewusstsein der Chinesen wächst auch die Nachfrage nach den Guoxue-Kursen. Dem Trend entsprechend schießen überall die GuoXue-Kursangebote wie Pilze aus dem Boden, oft tragen sie einen schön klingenden Titel und verlangen eine hohe Kursgebühr.

Weiterlesen

Konflikt um die Sozialunterhaltsgebühr

Wohin ist die astronomischen Einnahme aus der Geldbuße für das zweite Kind - Chinesische Rechtsanwälte stellen die Frage

Im Juli hat Wu Youshui, ein Rechtsanwalt der Provinz Zhejiang, alle Finanz- und Geburtenkontrollbehörden der 31 Provinzen angeschrieben und darum gebeten, Information über die sogenannte „Sozialunterhaltsgebühr“ – im Volksmunde „Geldstrafe für die Übergeburt“ – offenzulegen, einschließlich deren Budgetierung, Einnahme und Ausgabe.

Weiterlesen

Zhang Tu und die Universität

Die Geschichte von Zhang Tu, einem chinesischen Teenager, kursiert zurzeit in chinesischen Internetforen. Der Chinesische Schüler darf erst mit einem amerikanischen Pass in Beijing an der Hochschulaufnahmeprüfung teilnehmen.

Weiterlesen

Besuch bei den Eltern ist Gesetz

Die Eltern regelmäßig zu besuchen ist in China eine gesetzliche Verordnung geworden, das Instrument der Kinderpietät erneut im Einsatz

Seit dem 1. Juli ist das aktualisierte "Gesetz zum Rechtsschutz der Älteren" in China in Kraft getreten. Das neue Gesetz schreibt den Familienangehörigen vor, sich um die emotionalen Bedürfnisse der Älteren zu kümmern, sie nicht verwahrlosen zu lassen; die Familienangehörigen, die nicht mit den Eltern zusammen wohnen, sollen die Eltern regelmäßig besuchen.

Weiterlesen

Aus Pu Er kommt nun auch Kaffee

Pu Er liegt in der Provinz Yunnan, ist bekannt für den weißen Tee Pu Er, der nach der chinesischen Medizin viele gesundheitsfördernde Elemente beinhaltet und sich somit in China bei den gesundheitsbewussten Konsumenten einer hohen Beliebtheit erfreut.

Weiterlesen

Chinesische Eltern bilden "die Allianz der Heimschulen"

Immer mehr chinesische Eltern wehren sich gegen das chinesische Schulsystem, das sich nur nach der Hochschulaufnahmeprüfung und anderen zahlreichen Prüfungen richtet. „Lieber experimentieren wir mit unseren Kindern, als dass wir sie der Schule opfern.“ Laut der Xinhua Agentur hat sich im Internet eine sogenannte „Allianz der Heimschulen“ herausgebildet, in der die Eltern aus über 20 chinesischen Städten zusammengeschlossen sind. Sie nutzen diese Plattform zum aktiven Austausch von Erfahrungen und Ratschlägen darüber, die Kinder selbst zu Hause zu erziehen.

Weiterlesen

Moyans Geburtshaus sollte Touristenattraktion werden

Lokale Regierung legt Konzept vor

Mo Yan, der chinesische Schriftsteller, stammt aus einem armen Dorf in der Provinz Shandong. Dort steht auch sein Geburtshaus, ein karger Lehmbau mit fünf Räumen, eng, staubig und vollgestopft mit obsoleten Gegenständen, so ärmlich wie alle anderen umstehenden Hütten.

Weiterlesen

Neues Ranking der chinesischen Familiennamen

Die Wangs haben den Lis den Rang abgelaufen

Das Forschungszentrum der chinesischen Familiennamen des Fuxi-Kulturinstituts hat die neuste Rankingliste der chinesischen Familiennamen veröffentlicht.

Diese wird von den drei großen Namen Wang mit über 95 Mio., Li mit über 93 Mio. und Zhang mit über 90 Mio. Menschen angeführt. Insgesamt machen diese drei Namen 21% der chinesischen Bevölkerung aus.

Weiterlesen

Unsere Veranstaltungen