• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21

Aus Pu Er kommt nun auch Kaffee

Pu Er liegt in der Provinz Yunnan, ist bekannt für den weißen Tee Pu Er, der nach der chinesischen Medizin viele gesundheitsfördernde Elemente beinhaltet und sich somit in China bei den gesundheitsbewussten Konsumenten einer hohen Beliebtheit erfreut.

Dies scheint das Interesse der Kaffee-Produzenten geweckt zu haben, denn aus aller Welt sammeln sich Firmen wie Nestle, Macwell, Starbucks in Pu Er, auch die chinesischen Firmen lassen sich hier nieder. Aktuell gibt es in Pu Er über 70 Kaffeeunternehmen.

Im April 2013 entschied sich Nestle, in Pu Er ein Nestle Kaffee-Zentrum aufzubauen, das aus einem Logistikzentrum, einer Ausstellungsbasis und einem sogenannten „Erlebniszentrum für die Konsumenten“ besteht, dazu möchte Nestle bald eine neue Kaffeemarke Nestle PuEr herausbringen.

Doch ist Nestle nicht der Erste. Starbucks kam ihr zuvor und gründete bereits im Jahr 2012 in Pu Er ein Joint-Venture, dessen Hauptaufgabe darin liegt, den hiesigen Kaffeebauern vor Ort pflanz-technisch zu unterstützen.

Laut Su Bo, CEO von Nestle China habt sich die Anzahl der Kaffeebauern, die Nestle mit Kaffeebohnen versorgen, in den letzten acht Jahren von 300 auf 2200 erhöht. Allein im Jahr 2012 gab Nestle 265 Mio. RMB aus, um in Pu Er die Kaffeebohnen einzukaufen.

Die Stadtregierung von Pu Er führt eine Statistik über das Exportgeschäft der Kaffeebohnen. Aktuell beträgt die Kaffeeanbaufläche in Pu Er ca. 650 tausend Mu, die Jahresernte 36,5 tausend Tonnen, davon wurden 2012 24,7 tausend Tonnen ausgeführt, die Zielländer sind u. a. die USA, Deutschland, Italien.

Unsere Veranstaltungen